Kammchamäleon Chamaeleo Trioceros – cristatus

Das Kammchamäleon (Chamaeleo (Trioceros) cristatus)

Heute möchte ich euch ein Chamäleon vorstellen das „Chamaeleo Trioceros – cristatus“ nur ab und an im Handel erhältlich ist, da sein Ruf ihm vorauseilt. Diese Tiere kann man sehr gut im Terrarium halten und dort werden sie bis zu fünf Jahre und älter, sofern sie gut eingewöhnt wurden und die Haltung nicht zu warm ist. Sie werden hauptsächlich in Kamerun gefangen und importiert, oft mit zwei weiteren Chamäleon Arten zusammen (Bergchamäleon und Vierhornchamäleons).

Kammchamäleon (Chamaeleo (Trioceros) cristatus)

Bei dieser Sorte ist das Weibchen größer, es misst bis zu 30 cm und das Männchen bis 26 cm. Ihr Lebensraum befindet sich im westlichen Zentralafrika, es zieht sich von Ghana, Togo, Nigeria und Benin über Kamerun und deren Insel Fernando Poo bis in die zentralafrikanische Republik, südlich über Äquatorial Guana, Gabun bis hinein in den Kongo. Dort leben sie auf den Bäumen und Büschen des Regenwaldes im Küstentiefland (bis 900 m Höhe). Das Kammchamäleon kann man als Pärchen halten oder ein Männchen mit mehreren Weibchen.

Man sollte einen Wärmeplatz haben den man z.B. mit Spotstrahlern aufwärmt und ein gut bepflanztes Regenwaldbecken zur Verfügung stellen. Am besten wäre eine Temperatur bei 25 °C, es kann auch für kurze Zeit 30 °C haben aber desto mehr zieht sich das Chamäleon zurück, da diese Temperaturen ungeeignet sind bei dieser Art. Jedoch bei kühleren Temperaturen kann man das Chamäleon auch im oberen Bereich des Terrariums sehen, was Sie dann sicher auch erfreut bei der Haltung der „Kleinen“ Echsen.Nachts wäre eine Temperatur von 18 °C bis 20 °C gut und im Winter kann es ruhig auch nur 10 °C haben. Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch, tagsüber bei 60% bis 80% aufsteigend. Nachts sogar 100%. Das erreicht man z.B. mit einer Beregnungsanlage oder einem Ultraschallvernebler.

Bei der Ernährung kauft man verschiedene Arten von Insekten, am liebsten haben sie Schaben und Käfer.

Wenn sich die Chamäleons fortgepflanzt haben kann das Weibchen 15 bis 26 Eier ablegen, im nicht allzu warmen feuchten Boden. Über den Tag bei einer Temperatur von etwa 22 °C, nachts am besten 20 °C oder sogar 1-2 °C weniger. Bei guter Pflege in der Brutzeit gibt es eine Schlupfrate von 100%. Die Kleinen schlüpfen nach ca. 10 Monaten und sind ca. 2,5 cm groß. Die Aufzucht der Jungen ist bei Zimmertemperatur ideal. Wenn die Temperatur kurzfristig mal ansteigen sollte bis aber max. 25 °C dann können die Jungtiere das problemlos überstehen jedoch sollte das nicht dauerhaft sein. Wenn man es einrichten kann ist eine Aufzucht in Einzelhaltung eher zu empfehlen aber eine Gruppenaufzucht ist auch möglich. Sie werden auch erst zwischen 2 und 2,5 Jahren geschlechtsreif.

Zum Kammchamäleon habe ich nun alles Wissenswerte gesagt und vielleicht konnte ich euer Interesse für dieses Mittelgroße Chamäleon wecken. Das nächste mal werde ich über das Ostafrikanische Dreihornchamäleon berichten und freue mich über euren Besuch auf unserem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.