Teichpflege: Der 12 Monatsplan für Ihren Teich

Teichpflege 12 Monatsplan – kurz und knackig – WAS ist WANN notwendig?

Januar – Lassen sie den Teich ruhen

Bach in Winterlandschaft

Bach im Januar

Lassen Sie Ihren Gartenteich ruhen. Die Tier- und Pflanzenwelt schöpft neue Kraft. Nutzen Sie diese Zeit um Ihren Teich für das bevorstehende Frühjahr zu planen. Eventuell möchten Sie Ihren Teich erweitern, mit
einem Bachlauf ergänzen oder eine Terrasse am Teich anlegen. Erkundigen Sie sich jetzt schon, damit Sie gleich durchstarten können
wenn es wieder losgeht.

Mehr Infos zur Teichpflege im Januar

Februar – Überprüfen Sie Ihren Teich

Überprüfen Sie Ihren Teich nach Abtauen der Eisdecke auf eventuell
erkrankte Fische und Pflanzen und entfernen Sie diese gegebenenfalls.
Kranke Koi‘s sollten Sie in einer Krankenstation außerhalb des Teiches behandeln. Mit unserem breiten Programm an Medizin und Diagnosegeräten sowie Hälterung sind Sie bestens gerüstet. Jetzt kann die kommende Gartensaison beginnen.

Mehr Infos zur Teichpflege im Februar

März – Bepflanzen Sie Ihren Gartenteich

Teichpflege: Teichpflanzen

Bepflanzung im Teich

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen kann mit der Teichsaison begonnen werden. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Pflanzen in Ihrem Teich einzusetzen. Bitte beachten Sie, dass für ein ausgeglichenes Gleichgewicht ein Drittel der Teichoberfläche bepflanzt sein sollte.

Mehr Infos zur Teichpflege im März

April – Pumpen und Filter installieren

TeichpumpenSetzen Sie Ihre Teichpumpen und Filter an die dafür vorgesehenen Plätze. Teichpumpen und Filter sollten immer vom Teichboden erhöht stehen, am besten sind diese im mittleren Drittel der Teichhöhe platziert.

Mehr Infos zur Teichpflege im April

Mai – Kontrollieren Sie die Wasserqualität

Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen die Qualität Ihres Teichwassers. Wir bieten dazu Test-Sets zur Messung von Nitrit-, PH- und KH-Werten an. Notieren Sie die Messergebnisse und Veränderungen am Gartenteich. So können Sie besser nachvollziehen, was Ursache für ein evtl. späteres auftretendes Problem sein könnte.

Mehr Infos zur Teichpflege im Mai

Juni – Prüfen Sie Ihren Teich auf Algen

Teichpflege: Teich mit Fadenalgen

Fadenalgen

Bei Algen zeigt ihr Teich ein deutliches Zeichen von Nährstoffüberhang. Nährstoffüberhang ist ein Vorbote eins „kippenden Teiches“. Absterbende Algen verbrauchen bei Ihrem Zersetzungsprozess den Sauerstoff, der für Tiere und Pflanzen notwendig ist. Schaffen Sie Abhilfe, indem Sie die Algen rechtzeitig abschöpfen und zusätzlich Luft in den Teich bringen.

Mehr Infos zur Teichpflege im Juni

Juli – Spenden Sie Schatten und behalten Sie die Temperatur im Auge

Wasserfälle bringen Harmonie 1 - Kajau Ratgeber

Wasserfall zur kühlung

Mit zunehmender Sonneneinstrahlung erwärmt sich das Teichwasser. Spenden Sie Ihrem Teich Schatten, z.B. durch Seerosen oder anderen bedeckenden Pflanzen, oder Sie leisten sich den Luxus eines Kühlaggregates mit dem Sie Ihren Teich auf gleicher Temperatur halten können. Lassen Sie Bachläufe und Wasserspiele auch bis in die späten Abendstunden hinein in Betrieb, so kühlt sich das Teichwasser schneller ab. Mit einer schönen Beleuchtung können Sie dann erholsame Abende an Ihrem Teich verbringen.

Mehr Infos zur Teichpflege im Juli

August – Überprüfen Sie Pumpen und Filter auf Verschmutzungen

Kontrollieren Sie die Wasserqualität. Absterbende Pflanzen und Futterreste zersetzen sich mit der Zeit und bilden eine Schlammschicht am Teichboden. Sollten Sie feststellen, dass beispielsweise die Leistung Ihrer Pumpen und Filter nachlässt, liegt das in der Regel an übermäßiger Verschmutzung. Sie sollten nun den Teich und die Filtersysteme gründlich putzen und reinigen. Fangen Sie am besten mit dem Teichboden an, dafür eignet sehr gut ein Teichschlammsauger. Die verschmutzten Filter lassen wir natürlich weiterlaufen, da diese die aufgewirbelten Dreckpartikel noch filtern können! Nach dem der Teich nun am Boden mit gereinigt wurde, widmen wir uns dem Filtersystem. Schalten Sie die Stromzufuhr aller Geräte ab. Reinigen Sie Filter und Pumpen, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben.

Mehr Infos zur Teichpflege im August

September – Entfernen Sie Laub, abgestorbene Pflanzentriebe und Schlamm

Der Herbst steht bevor. Reinigen Sie Ihren Teich nochmals und entfernen Sie das Laub, abgestorbene Pflanzentriebe und Bodenschlamm. Decken Sie anschließend den Teich mit einem Laubschutznetz ab, da sonst Laub unkontrollierte Nährstoffe in den Teich einbringt. Bei der Zersetzung von Laub und Pflanzenreste entstehen Faulgase, die das übrige Leben im Gartenteich stark gefährden.

Mehr Infos zur Teichpflege im September

Oktober – Lagern Sie Ihre Filtersysteme und Pumpen richtig ein

herbstliches Ambiente - Teich-IlluminationBereiten Sie Ihren Teich rechtzeitig für den Winter vor. Teichpumpen, die nicht tiefer als 60 cm stehen, sollten nach einer gründlichen Reinigung im Keller gelagert werden. Bitte lagern Sie Ihre Filtersysteme und Pumpen niemals trocken sondern in einem Eimer mit Wasser, so kann eventuell noch vorhandener Schmutz nicht aushärten und Dichtungen werden nicht porös. Dichtungen sollten auch in regelmäßigen Abständen mit Lebensmittelfett eingefettet werden um eine noch längere Lebensdauer zu garantieren.

Haben Sie einen Teich der im Winter weiter betrieben wird? Grundsätzlich gilt das gleiche, halten sie Pumpen und Filtersysteme geschützt von Frost, und prüfen Sie rechtzeitig Ihre Teichheizung. Benutzen Sie u. U. Sie einen Eisfreihalter von Oase oder Schego. Bringen Sie diese rechtzeitig an die richtige Stelle Ihres Teiches, jedoch beachten Sie, dass diese Teichheizer keinen Ersatz für eine richtige Teichheizung darstellen.

Mehr Infos zur Teichpflege im Oktober

November – Vorbereitungen zur Überwinterung im Teich treffen

Nach ausreichender Vorbereitung können Fische und Pflanzen im Teich überwintern. Benutzen Sie hierzu die Lufttechnik und die Wasseraufbereiter. Manche Pflanzen müssen beispielsweise nur gestutzt werden. Ihr Fachhändler berät Sie gerne, ob Ihre Fische und Pflanzen im Teich überwintern können. Geben Sie dazu Teichgröße und Tiefe an, die Mindesttiefe für Fische muss 150 cm betragen.

Mehr Infos zur Teichpflege im November

Dezember – Mit Eisfreihalter oder Belüftungssystem für genügend Sauerstoff sorgen

Teichpflege: Eisloch durch Eisfreihalter

Eisloch durch Eisfreihalter

Bei einer geschlossenen Eisdecke gelangt kein Sauerstoff in Ihren Teich und Faulgase können nicht mehr entweichen. Mit dem Eisfreihalter können Sie für eine kleine Öffnung in der Eisdecke sorgen, oder nutzen Sie ein Belüftungssystem womit Sie auch im Sommer ihren Teich gegen Algen unterstützen können.

Mehr Infos zur Teichpflege im Dezember

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.