Fischkrankheiten: Schwimmblasenentzündung bei Koi oder Brokatkarpfen

Die Schwimmblasenentzündung (SBE) bei Koi bzw. Brokatkarpfen

Schwimmblasenentzündung bei Koi bzw. Brokatkarpfen

Koi bzw. Brokatkarpfen

Eine Schwimmblasenentzündung tritt in den meisten Fällen bei Jungkois innerhalb des ersten Lebensjahres auf und wird durch Sporozoen (Sporentierchen) hervorgerufen. Im Fall einer Erkrankung liegt der Koi seitlich auf dem Teichboden, haben Gleichgewichtsstörungen, schwimmen ruckartig, hängen mit dem Bauch nach oben im Wasser, oder haben einen roten Fleck in der Schwimmblasengegend. Manche Leute berichten auch, dass der Koi wie einen Kopfstand im Wasser macht, oder hängt in gleicher Körperhaltung nahe der Wasseroberfläche.

Wird die Schwimmblasenentzündung zeitig erkannt sowie behandelt, kann sie auskuriert werden. Die Koi’s werden dazu in warmes, gut durchlüftetes und flaches Wasser überführt z.B. in ein Quarantänebecken. Meist sollte ein Tierarzt den Koi mit einem Antibiotika Spritzen, sofern man das nicht selber kann. In vielen Fällen reichen aber auch die angebotenen Medikamente die man in den meisten Shops kaufen kann, so kann man teure Tierarzt-Rechnungen vermeiden. Ganz wichtig ist, dass man die Erkrankung schnell bemerkt und man gleich aktiv wird. Bewährt haben sich die Produkte, TRIPOND Bakterien-Medikament und Tripond Breitband-Medikament

Symptome und Ursache der Schwimmblasenentzündung

Symptome sind: Fische haben Gleichgewichtsstörungen, Fische schwimmen ruckartig, Fische hängen mit dem Bauch nach oben im Wasser, Fische haben einen roten Fleck in der Schwimmblasengegend

Ursache: Sporozoen (Sporentierchen), bakterielle Infektion geschwächter Teichfische „Karpfen bzw. Koi und Goldfische“

Gefährlichkeit: mittel gefährlich!

Behandlung der Schwimmblasenentzündung

Behandlungsplan: Fische in sauberes Wasser mit gleicher Temperatur ins Behandlungsbecken überführen. Auf optimale Wasserverhältnisse und hohe Hygiene ist während der gesamten Behandlungszeit zu achten. Ausreichend belüften und die Temperatur bei medikamentöser Behandlung auf 22 °C anheben. Da es unterschiedliche Eigenschaften je Hersteller von Medikamenten gibt, befolgen Sie nun genau den Packungszettel.

2 Gedanken zu “Fischkrankheiten: Schwimmblasenentzündung bei Koi oder Brokatkarpfen

  1. Florentin Eisler

    Mein Koi hat die Schwimmblasenentzündung und ich habe Dein Behandlungsplan gemacht. Bis heute sieht er noch nicht besser aus.Vielleicht es klingt seltsam, aber hast Du vielleicht Erfahrung, Dein Fisch zum Tierarzt zu bringen?

    Antworten
    1. kajau-admin Artikelautor

      Hi, normalerweise kommt der T.A. zu Ihnen nach Hause. Von wo kommen Sie? Ich würde Ihnen einen empfehlen.
      Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.